Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Volltextsuche

Sprachumschaltung

24h-Serviceauskunft

Hauptinhalt

Rootlinenavigation

Sie sind hier:   »Startseite |  Aktuelles |  »Pressemitteilungen | Detailseite

Inhalte linke Spalte

Weitere Fragen zum Thema

Die Serviceauskunft erreichen Sie täglich rund um die Uhr unter der Rufnummer

04 21/59 60 59

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Hauptinhalt

Mehr Sicherheit im Schulbus

25 Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums und der Integrierten Gesamtschule Brake (IGS) wurden heute ihre Ausweise als Schulbusbegleiter überreicht.

Weiteren 25 Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums und der Integrierten Gesamtschule Brake (IGS) wurden heute ihre Ausweise als Schulbusbegleiter überreicht. Freiwillig nahmen sie im November und Dezember an vier Tagen am gemeinsamen Ausbildungstraining von Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN), Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) und den beteiligten Schulen teil. Ausbilder der Verkehrsbetriebe Wesermarsch GmbH (VBW), Nordenham, AllerBus (Verden) und des Polizeikommissariats Brake trainierten dazu mit den Jugendlichen vor allem das Erkennen und Lösen von Konfliktsituationen am und im Bus.

Insgesamt wurden an Gymnasium und IGS Brake schon 132 Schülerinnen und Schüler der jeweiligen 8. Klassen zu Busbegleitern ausgebildet. Zusammen mit Schulen in Nordenham, Tossens und Elsfleth sind das bis jetzt schon knapp 250 Schulbusbegleiter im Landkreis Wesermarsch. Das gleichnamige Projekt  wurde 2012 im VBN-Gebiet gestartet. "Allein die Anwesenheit der Schulbusbegleiter in den Schulbussen hat die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler deutlich erhöht", gibt die Organisatorin des Projektes, Veronika Schlierf (VBN), das Feedback der Busunternehmen weiter. Insgesamt konnten bis jetzt schon 554 Schülerinnen und Schüler im VBN-Gebiet für das Projekt "Schulbusbegleiter" gewonnen werden. 

Formular für die Fahrplanauskunft

Servicenavigation im Hauptinhalt